Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen

Krankheiten vorzubeugen ist der beste Weg, um gesund zu bleiben. Daher sind von den Krankenkassen Vorsorgeuntersuchungen vorgesehen, die in regelmäßigen Abständen wahrgenommen werden sollten.

In unserer Praxis bieten wir Ihnen selbstverständlich alle wichtigen Vorsorgeuntersuchungen der gesetzlichen Krankenkassen an. Möchten Sie darüber hinaus Ihre Vorsorgeuntersuchungen erweitern, beraten wir Sie gern und ausführlich. Sie können sich aber auch direkt zu den nachfolgend aufgeführten Untersuchungen in unserer Sprechstunde anmelden.

Gesundheitsuntersuchung ab dem 35. Lebensjahr

Die Gesundheitsuntersuchung zur Früherkennung von Krankheiten ist eine Vorsorgeuntersuchung der gesetzlichen Krankenversicherungen. Ab dem 35. Lebensjahr haben Sie Anspruch auf diese Untersuchung. Weitere Vorsorgeuntersuchungen stehen den Versicherten danach jedes zweite Kalenderjahr zu.

Die Vorsorge umfasst eine körperliche Untersuchung, eine Urinuntersuchung auf Blut-, Protein- und Glukoseausscheidung sowie die Bestimmung von zwei Blutwerten: der Gesamtcholesterinkonzentration und der Glucosekonzentration. Wir empfehlen die Ergänzung der Gesundheitsuntersuchung durch eine Erweiterung der Labordiagnostik und einer Ultraschalluntersuchung der inneren Organe.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Ultraschalluntersuchungen.

Früherkennungsuntersuchung auf Hautkrebs ab dem 35. Lebensjahr

Das sogenannte Hautscreening sollte alle zwei Jahre durchgeführt werden. Es umfasst die gezielte Befragung nach Hautveränderungen und die Inspektion des gesamten Körpers.

Krebsvorsorge ab dem 50. Lebensjahr

Ab dem 50. Lebensjahr können gesetzlich Versicherte jährlich zur Früherkennung von Darmkrebs einen Test auf verborgenes Blut im Stuhl durchführen lassen.

Ab dem 55. Lebensjahr führt man neben dem Stuhltest eine Austastung des Endarms und der Prostata durch. Wir empfehlen zusätzlich eine Bestimmung des PSA-Wertes und eine Ultraschalluntersuchung der inneren Organe insbesondere der Prostata.

Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Ultraschalluntersuchungen.

Zusätzlich besteht ein Anspruch auf eine Darmspiegelung zur Früherkennung von Darmkrebs.

Jugendschutzuntersuchung

Möchten Jugendliche unter 18 Jahren eine gewerbliche Tätigkeit als Arbeitnehmer aufnehmen, schreibt das Gesetz zum Schutz der arbeitenden Jugend zuvor eine ärztliche Untersuchung vor.

Zweck dieser ärztlichen Untersuchung ist es, eine Gefährdung der Gesundheit der Jugendlichen durch die Aufnahme der beabsichtigten Tätigkeit zu vermeiden.

Schutzimpfungen

Wir führen alle Schutzimpfungen für Jugendliche und Erwachsene durch, die im Impfkalender der STIKO (ständige Impfkommission des Robert-Koch-Instituts) empfohlen werden.

Die jährliche Grippeimpfung ist bei uns spätestens ab Oktober ohne Termin ab 10 Uhr täglich ohne Anmeldung möglich.

Reiseimpfberatung

Gern beraten wir Sie vor Reisantritt über die notwendigen oder sinnvollen Impfungen vor einer Auslandsreise. Wie die Beratung (Abrechnung nach GOÄ) sind auch die meisten Reiseimpfungen keine Kassenleistung. Von den meisten Kassen werden aber inzwischen die empfohlenen Impfungen der STIKO erstattet.

Tauchsport-Tauglichkeitsuntersuchung

Die meisten Tauchbasen verlangen eine Tauchtauglichkeitsuntersuchung. Neben der Anamnese beinhaltet diese eine körperliche Untersuchung sowie eine Lungenfunktionsprüfung und die Aufzeichnung eines EKG's. Bei entsprechendem Risikoprofil bzw. Alter über 40 Jahre sollte ein Belastungs-EKG durchgeführt werden (Abrechnung nach GOÄ).

Wettkampf-Tauglichkeitsuntersuchung

Marathonlauf

Das Angebot an sportlichen Wettkämpfen für jedermann ist groß: Marathon, Cyclassics, Triathlon und viele Volksläufe. Möchten Sie sich auf einen Wettkampf mit einer überdurchschnittlichen Belastung vorbereiten, sollten Sie sicher gehen, dass Sie dabei kein gesundheitliches Risiko eingehen. Es sollte daher durch eine Blutentnahme und eine körperliche Untersuchung einschließlich Lungenfunktionsprüfung Ihr Gesundheitszustand beurteilt werden.

Durch ein Belastungs-EKG können mögliche Risiken bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen erkannt werden. Hierbei sind auch die Messung der Sauerstoffsättigung und des Lactatwertes im Blut möglich. Wir beraten Sie auch gern bei der Wettkampfvorbereitung (Abrechnung nach GOÄ).